Kinder im Museum 2008
Tour through the cityStadtrundgängeStadtrundgängeStadtrundgänge
BG
Aktuelles
Kontakt
Öffnungszeiten
 
Faltblatt zum Stadtrundgang "Hexenverfolgung"
Plan des Stadtrundgangs

Museums- und Stadtrundgang zur Geschichte der Hexenverfolgung in Lemgo

Wie kam es zu einem Hexenprozess? Wer waren die Frauen und Männer, die als "Hexen" und "Zauberer" angeklagt, verurteilt und hingerichtet wurden? Wie und wo lebten sie in der Stadt? Wer waren die Repräsentanten der "Hexenjustiz"? Wie begründeten sie ihren Verfolgungseifer? Welche Wirkungen hatten die Hexenprozesse auf das Leben in der Stadt?

Der Stadtrundgang führt zu Orten in der Stadt Lemgo, die mit der Hexenverfolgung in Verbindung standen. Er beginnt im Museum Hexenbürgermeisterhaus, dem privaten Wohnhaus der Familie Cothmann.

Der Rundgang dauert 1½ Stunden. Anmeldung im Museum Hexenbürger- meisterhaus

Kosten: 75 Euro

Nach Beendigung des Rundgangs kann ein Besuch im Stadtarchiv Lemgo, wo heute die Akten der Hexenprozesse aufbewahrt werden, angemeldet werden. Diese bilden die wesentliche Quelle für unser Wissen über die Hexenverfolgung in Lemgo.

 

Plan zum Rundgang 

Museums- und Stadtrundgang zur jüdischen Geschichte

Das Frenkel-Haus ist eine Außenstelle des Städtischen Museums Lemgo. Der Rundgang zum Thema "Jüdisches Leben in einer alten Stadt" beginnt im Hexenbürgermeisterhaus, führt zu verschiedenen Orten der jüdischen Geschichte in der Stadt und endet mit dem Besuch im Frenkel-Haus.

Inhaltlich können verschiedene Schwerpunkte, wie z.b. "Jüdische Frauen", gewählt werden.

Der Rundgang dauert 1½ Stunden. Anmeldung im Museum Hexenbürger- meisterhaus

Kosten: 75 Euro